Logo
Tipps & Trends

Was die Schilddrüse mit Frieren zu tun hat

Radio
Life Channel
(c) 123rf
25.11.2021
Unsere Schilddrüse als Thermostat
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wie kommt unser Kältegefühl zustande? Weshalb frieren wird? Unser Gesundheitsexperte Hanspeter Horsch weist darauf hin, dass die Schilddrüse ein Grund sein kann, dass wir frieren. Diese Drüse ist nämlich eine Art Thermostat. Wer unter viel unter Stress steht, beansprucht seine Schilddrüse. Symptome können dann Frieren und Müdigkeit sein.

Es lohnt sich also, ihr Sorge zu tragen. Die Schilddrüse benötigt Jod. Deshalb ist das Kochsalz jodiert. Gute Jodquellen sind Meeralgen und Meerfisch. Nebenbei bemerkt: Gegen gutes Einkleiden bei Kälte spricht natürlich nichts.

Naturheilpraktiker Hanspeter Horsch

Wie ernähren wir uns gesund? Was tun, wenn uns unser Körper einen Strich durch die Rechnung macht und wir von Intoleranzen, Unverträglichkeiten oder gar Allergien geplagt werden? Solche Fragen thematisiert der Gesundheitsexperte Hanspeter Horsch in unserem Gesundheitstipp.

Horsch ist Naturheilpraktiker und Drogist. Heilpflanzen gehören immer in seine Behandlungskonzepte. Aus der langjährigen Praxis lässt er viel Wissen in den Gesundheitstipp einfliessen. Er ist überzeugt, dass die Volksheilkunde wieder zum Volk zurückfinden muss.

Mehr zu Hanspeter Horsch und seinen Empfehlungen finden Sie auf seiner Website Gesundes Wissen … natürlich besser!

Drogist und Naturheilpraktiker Hanspeter Horsch

Drogist und Naturheilpraktiker Hanspeter Horsch | (c) Gesundes Wissen

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch