Logo
Im Brennpunkt

Entscheidungsprozesse – Das Entscheidungsumfeld

Radio
Life Channel
Wohin soll's nun gehen? | (c) 123rf
22.02.2021
Spontane Entscheidungen können gut sein, wenn man das Entscheidungsumfeld passend gestaltet.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Ester Reijnen ist Wahrnehmungspsychologin und Leiterin einer Forschungsgruppe für Entscheidungen an der ZHAW. Mit ihrem Team erforscht sie das «Nudging», also das Anstupsen zu einem besseren Entscheid. Im Talk «Wie wir Entscheidungen treffen» unterhalten wir uns mit ihr über diese wichtige Komponente unseres Lebens.

Laut Reijnen sind 95 bis 97 Prozent Bauchentscheidungen – also fast alle. Spontane Entscheidungen können gut sein, wenn man das Entscheidungsumfeld so gestaltet, dass sie gut werden. In der Regel müsse man dieses Umfeld nur ein wenig ändern, um gute Entscheidungen entstehen zu lassen, erklärt Reijnen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Patenschaft | Mobile Rectangle
Anzeige
SEIAO | Interactive
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch