Logo
Kirche & Gesellschaft

«KirchGemeindePlus» beeinflusst Debatte um Teilrevision

Befürworter und Gegner wollen die Zukunft der reformierten Kirche Zürich prägen.
reformierte Kirche Eglisau  |  (c) Rvonallmen/Wikipedia
18.09.2018
Befürworter und Gegner wollen die Zukunft der reformierten Kirche Zürich prägen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 23. September entscheiden die Mitglieder der reformierten Landeskirche das Kantons Zürich über eine Teilrevision der Kirchenordnung. Die Teilrevision hält an der Grundstruktur der bisherigen Kirchenordnung fest, beinhaltet jedoch einige Änderungen. Obwohl die Kirchensynode der Teilrevision mehrheitlich zugestimmt hat, hat sich ein Nein-Komitee formiert.
 
Die Debatte über die Teilrevision ist beeinflusst von den Zielen des Projekts «KirchGemeindePlus», welches die Zusammenarbeit bis hin zum Zusammenschluss von reformierten Kirchgemeinden fördert. Eines verbindet beide Lager: Sie wollen die Zukunft der reformierten Kirche Zürich prägen.

Im Beitrag zu hören sind die beiden Pfarrer Michel Müller (Kirchenratspräsident, Pro) und Ivan Walther-Tschudi (Liberale Fraktion, Kontra).

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige neu mobile
Elba | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Sardinien | medium rectangle
Joyce | medium rectangle
Movo | medium rectangle
Family | medium rectangle
Ferien am Meer | Medium Rectangle | Kultour
Stapler-Service | Medium Mobile
Event | Event AG | Mobile Rectangle
Anzeige
Ferien am Meer | Halfe Page | Kultour
Anzeige
Paradise has fallen | leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch