Logo
Kirche & Gesellschaft

Pilgern auf dem Jakobsweg boomt

Radio
Life Channel
Pilger unterwegs in El Acebo de San Miguel, Spanien | (c) 123rf
09.04.2019
Pilgern als Ausdruck einer grossen Suche oder einer Sehnsucht
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Auf dem Jakobsweg sind immer mehr Pilgerinnen und Pilger anzutreffen. Laut Statistik des Pilgerbüros in Santiago de Compostela waren es vergangenes Jahr 327 000 Menschen – ein neuer Rekord. Die Zahl zeigt, dass Pilgern fasziniert und boomt.

Dazu sprachen wir mit Rudolf Hagmann, er ist Pfarrer in Tettnang am Bodensee und Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Pilgerseelsorge Santiago. Den Hauptgrund für den Pilgerboom auf dem Jakobsweg sieht er darin, dass viele Menschen das Pilgern als Ausdruck einer grossen Suche oder einer Sehnsucht sehen. «Für viele Menschen ist der Alltag gezeichnet durch Hektik, Überforderung, durch Erschöpfung», so Hagmann. Manche würden sich auf den Pilgerweg begeben, um eine Alternative zu suchen: einen anderen, langsameren, wohltuenderen Alltagsrhythmus. Im Beitrag erzählt Hagmann von weiteren Aspekten des Pilgerns.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Back to School | Half Page
Anzeige
Küstenpfad | Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch