Logo
Politik & Wirtschaft

Eine Chance für krumme Karotten

Der «Gmüesgarte» verkauft in Bern Früchte und Gemüse jenseits der Standards.
Immer noch geniessbar  |  (c) Gmüesgarte
08.08.2018
Der «Gmüesgarte» verkauft in Bern Früchte und Gemüse jenseits der Standards.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In der Schweiz werden jährlich über 340 000 Tonnen Früchte und Gemüse weggeworfen, weil die Grossverteiler sie nicht mehr benötigen. Diese grosse Menge ist darauf zurückzuführen, dass die Produkte Anforderungen wie Grösse, Farbe oder Form zwar nicht entsprechen, aber an sich durchaus noch geniessbar wären.
 
Der «Gmüesgarte» verkauft in der Berner Altstadt solche Früchte und Gemüse jenseits der Standards, um einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung zu leisten. Die Macher sind übrigens dieselben, die bereits die «Äss-Bar» auf die Beine gestellt haben, welche Brot vom Vortag verkauft. Wir sprachen mit Mitgründer Simon Weidmann.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Half Page Gourmet Domizil
Anzeige
Profimedia – Leaderboard – Album Release
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch