Logo
Talk

Alte Mauern, neues Leben: Wie leere Kapellen umgenutzt werden

Radio
Life Channel
Restaurant Kapello in Wolhusen LU | (c) ERF Medien
23.02.2021
Ein Restaurant, ein Museum und eine Wohnung – alles in ehemaligen Kapellen
 
In diesem Beitrag
Format: Talk
Thema: Talk

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Noch vor 100 Jahren hatte jedes Dorf eine eigene Kapelle oder Kirche; solche Gebäude waren Dreh- und Angelpunkt. Durch Fusionen, Mobilität und Kirchenaustritte stehen einige von ihnen heute leer. Doch was geschieht mit diesen «alten Mauern»?

Im Talk stellt Redaktor Joni Merz drei Beispiele vor. Ein Restaurant, ein Museum und eine Wohnung – alles in ehemaligen Kapellen. Wir hören die Geschichten und erwecken so «alte Mauern» wieder zum Leben.

Gesprächspartner in diesem Talk sind …

  • die Bäuerin Lisa Keller (82). Sie wohnt heute in der Kapelle, wo sie früher selbst den Gottesdienst besucht hat.
  • Ursula Rüesch, Mitglied der Tabakkomission. Sie erzählt von der ehemaligen Kapelle, in der heute ein Zigarrenmuseum beheimatet ist.
  • der Wirt Lukas Schär. Er gibt einen Einblick in sein einzigartiges Gastrokonzept «Kapello».
«Der Ort bedeutet für mich Heimat.»
Bäuerin Lisa Keller
«Als ich die Kapelle zum ersten Mal betrat, da dachte ich: Das funktioniert nie. Es stank nach toten Mäusen!»
Ursula Rüesch
«Wir erleben hier Gemeinschaft. Und: Wo Menschen zusammenkommen, da ist auch Gott nicht weit weg.»
Wirt Lukas Schär
«Die Umnutzung für alte Kirchenmauern ist eigentlich eine grosse Chance!»
Radioredaktor Joni Merz
( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch