Logo
Gespräche

«Randa» – eine syrische Kriegsflüchtlingsfrau erzählt ihre Geschichte

Erst durch die Begegnung mit dem Gott der Christen begannen ihre Wunden langsam zu heilen.
Flüchtlinge auf der Balkanroute in Kroatien | (c) 123rf
15.05.2019
Erst durch die Begegnung mit dem Gott der Christen begannen ihre Wunden langsam zu heilen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Talk
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die kurdische Syrierin «Randa» (Name aus Sicherheitsgründen geändert) flüchtete 2014 vor dem Krieg in Aleppo. In der Schweiz fand sie ein neues Zuhause, doch sie war vom Krieg traumatisiert, litt unter Depressionen und Albträumen. Erst durch die Begegnung mit dem Gott der Christen, der so anders war als der Gott, den sie als Muslima gekannt hatte, begannen ihre Wunden langsam zu heilen.

«Ich war [wegen Ängsten, Albträumen und Depressionen] bei so vielen Ärzten und Psychologen, es hat mir nicht geholfen. Jesus war der einzige, der mir helfen konnte.»
«Randa» über ihre Traumata

Heute arbeitet «Randa» als Pflegefachkraft und ist gut integriert. Dennoch sehnt sie sich nach Syrien. Im Talk erzählt sie ihre Geschichte.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige neu mobile
Elba | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Sardinien | medium rectangle
Joyce | medium rectangle
Movo | medium rectangle
Family | medium rectangle
Ferien am Meer | Medium Rectangle | Kultour
Stapler-Service | Medium Mobile
Event | Event AG | Mobile Rectangle
Anzeige
Event | Event AG | Halfe Page
Anzeige
Paradise has fallen | leaderboard
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch